Sitzmeditation

Sitzmeditation

Um die Sitzmeditation durchzuführen, suchen Sie sich einen Ort an dem Sie ungestört sind. Es wäre gut jeden Tag mindestens 10 – 15 Minuten zu üben.

Wenn Sie gerne auf einem Stuhl üben möchten, wählen sie ein Model mit gerader Rückenlehne und möglichst waagerechter Sitzfläche. Durch unterlegen eines Kissens oder einer gefalteten Decke auf der Sitzfläche und auf dem Boden, können sie die Höhe des Stuhles anpassen, so das die Oberschenkel eine satte Auflage finden und beide Füße entspannt auf der ganzen Sohle stehen. Je nach Bedarf tragen Sie warme nicht einengende Socken. Die Hände ruhen auf den Beinen oder auf den Armlehnen bzw. werden ineinander auf dem Schoß gelegt. Immer so, dass Sie ihre Schulter lockerlassen können.

Wenn die äußeren Faktoren stimmig sind, werden Sie bald gut sitzen können ohne sich anzulehnen. Dies ist aber nur dann eine Möglichkeit, wenn Sie dabei ruhig und entspannt sein können. Eine andere Variation ist der Schneidersitz. Dabei sollte Ihre Haltung gerade und würdevoll sein.




Die Steuerleiste

Um die Steuerleiste aufzurufen bewegen Sie die Maus über das Video.
Hier haben Sie folgende Bedienmöglichkeiten:

steuerleiste-nfp

Um im Video vor oder zurück zu springen, schieben Sie den weißen Punkt auf der Zeitleiste nach links oder rechts an die gewünschte Stelle.
Mit der Esc-Taste Escape beenden Sie den Vollbild-Modus.